Marianische Männercongreagation

Home » Unsere Pfarrgemeinde » Marianische Männercongreagation
mmc_hauptfest

Marianische Männercongregation

Die Pfarrei Atting hat eine Ortsgruppe der Marianischen Männercongregation Straubing. Hier können sie die geschichtlichen Hintergründe lesen: Die Marianischen Männercongregationen auf der ganzen Welt, in Deutschland besonders in Bayern, hängen geistig zusammen mit der ersten Marianischen Kongregation, die 1563 durch den Jesuitenpater Jean Leunis unter dem Patronat „Mariä Verkündigung“ entstanden war, Man tituliert sie als „Prima primaria“, als die „Erste aller herausragenden Mariengemeinschaften“; einige Jesuiten verstehen darunter aber auch Maria als die „Erste aller Ersten“ (Umschreibung des Engelsgrußes: Du bist voll der Gnaden“ , Lk 1, 28). Diese erste der Marienkongregationen unterstand dem jeweiligen Jesuitengeneral, wie die anderen Marianischen Kongregationen auch, denn sie waren alle in diese erste in Rom einverleibt. Letzte Obrigkeit war und ist, wie beim Jesuitenorden, auch bei der Marianischen Kongregation direkt der Papst; seit 1773 nach der vorübergehenden Auflösung des Jesuitenordens der jeweils zuständige Ortsbischof anstelle des Jesuitengenerals, d.h. sie sind keine Gemeinschaft, die im letzten einer Pfarrei untersteht; sie wird von einem anderen Geistlichen, Präses genannt, im Auftrag des Bischofs geleitet. Seit Anbeginn haben aber auch die Laien eigene Aufgaben in der Führung (Oberster Laie heißt Präfekt), die Aufgaben lassen sich umschreiben als ein Gemisch aus den Aufgaben, die später die Kirchenverwaltungen und der Pfarrgemeinderat bekommen haben.

Der Titel „Mariä Verkündigung“ weist auf das Ja-Wort der Gottesmutter in Nazaret hin: „Ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe wie du gesagt hast“. Diese Haltung Mariens soll die Grundhaltung werden für alle Jungmänner und Männer. Übertragen kann das so heißen: ‚Ich bin der Diener des Herrn, ich erfülle seine Gebote und Weisungen’. In der Tat wurde auch das Jesustrigramm der Jesuiten „JHS“ (Jesus, Heiland, Seligmacher) umgedeutet in den lateinischen Satz: „Jesus habemus sozium“, d.h. „Jesus haben wir als Gefährten“.

In Süddeutschland gründete P. Jakob Rem 1574 in Dillingen die erste Marianische Männerkongregationen. Er suchte sich seine Sodalen (Mitglieder) zunächst unter den Schülern und Studierenden aus und gründete eine Studentenkongregation. Dies waren in erster Linie Söhne von Adligen, Patriziern und einflussreichen Bürgern. Er suchte sich nur die allerbesten aus und vertiefte deren religiöses Wissen und Leben. Sie sollten in ihrer Umgebung besonders apostolisch wirken; heute würden wir sagen, sie sollten Multiplikatoren des Glaubens sein. Später wuchsen diese aus dem Alter den Studenten raus und bekleideten einflussreiche Ämter und Positionen, wo sie ihren christlichen Glauben vorbildhaft leben konnten. Die Männer verlangten nach einer eigenen Kongregation. So entstand die „Marianische Herren und Bürgerkongregation“.

In Straubing gründete der Jesuitenpater Lazarus Krieger 1646 die „Herren und Bürgerkongregation“ unter dem Titel „Mariä Verkündigung“ bei der „Kirche unserer Lieben Frau“ (Jesuitenkirche), heute „Marianische Männerkongregation Straubing“. Auch hier wie bei den anderen Kongregationen wurde nicht jeder aufgenommen. Die Mitglieder sollten eine Elite im Glaubensleben sein und die Aufnahme war eine besondere Auszeichnung. Heute wird nicht mehr so streng ausgewählt und die Teilnahme steht jedem offen; eine feierliche Aufnahme und die Besiegelung mit einem Handschlag gibt es auch heute noch. Die Marianische Männer-Kongregation Straubing (MMC) erstreckt sich über halb Niederbayern und zählt in 124 Pfarrgruppen knapp 6000 Sodalen.

 

Seit 1805/08 besteht nach den alten Soldatenblättern eine Pfarrgruppe in Atting. Knapp 90 Männer gehören derzeit in unserer Pfarrei der Kongregation an und bilden so die Pfarrgruppe Atting. Jährliche Veranstaltungen werden gerne mit der Ortsgruppe Rain gemeinsam gemacht, wie der Familienkonvent im Frühjahr und die Ehrungen. Am Laetaresonntag feiert die MMC Straubing jedes Jahr das Hauptfest. Zum “Bezirk Atting” gehören die Pfarrgruppen Atting, Aholfing, Gmünd, Niedermotzing, Perkam, Pfatter-Griesau, Pönning/Oberharthausen, Rain, Riekofen, Dengling und Schönach.

 

Verantwortlichkeit

Für die Pfarrgruppe Atting:

biendl_lotharObmann:
Lothar Biendl jun.
Finkengasse 4a
94348 Atting
Tel. 09429/8517

Für die Zentralcongregation der MMC Straubing: Homepage: www.mmc-straubing.de

Zentralpräses:
derzeit vakant

Präfekt (Laienvorsitzender):
Johann Ritzenberger
Sieghartstr. 19
94315 Straubing
Tel.: 09421 – 913243
E-Mail: ritzenberger-j@t-online.de
Büro (Sekretärin):
Ilse Gühmann
Am Platzl 39
94315 Straubing

Bürozeiten:
Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr;
Tel. und Fax: 09421 – 10846
E-Mail: mmc-straubing@t-online.de